Auf großer Fahrt zum „stillen Don“.

zum stillen Don
Kreuzfahrten St. Petersburg
Reisen Mandroga
MS_Litvinov
Jaroslawl
Rostow am Don
Flusskreuzfahrten

St. Petersburg – Mandroga – Goritsy – Jaroslawl – Pljos – Nischnij Nowgorod – Kasan – Uljanowsk – Samara – Saratow – Wolgograd – Astrachan – Starotscherkassk – Rostow am Don

Ausgangspunkt dieser Schiffsreise, die Sie von einem russischen Juwel zum nächsten bringt, ist St. Petersburg – das prächtige „Venedig des Nordens“. Von dort führt die Reise durch die riesigen nordrussischen Seen in die Wolga und in den äußersten Süden Russlands nach Astrachan – umgeben von Steppen und Halbwüsten, am Kaspischen Meer und nur 60 km vom riesigen Wolga-Delta entfernt gelegen. Auf dem „stillen Don“ erreichen Sie die südlichste Millionenstadt Russlands, Rostow am Don. Lassen Sie sich auf dem Weg dorthin von den unterschiedlichen Landschaften entlang der großen Wasserstraßen verzaubern, und erleben Sie kleine Bauerndörfer, altrussische Städte und dynamische Millionen-Metropolen



21-Tage-Reise
mit MS „Litvinov“

1. Tag Anreise: Sie fliegen nach St. Petersburg. Nach Ihrer Ankunft werden Sie zum Flusshafen gebracht und beziehen an Bord der MS „Litvinov“ Ihre Kabine.

2. Tag St. Petersburg: Im Rahmen einer Stadtrundfahrt erleben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Kultur-Metropole St. Petersburg. Am Nachmittag besuchen Sie die im Winterpalast untergebrachte Eremitage, Russlands bedeutendstes Kunstmuseum. Am Abend lichtet Ihr Schiff den Anker.

3. Tag Mandroga: Über die Newa und durch den riesigen Ladoga-See fahren Sie in den Fluss Svir. Im liebevoll gestalteten „Dorf“ Mandroga können Sie spazieren gehen und die vielen Kunsthandwerksläden besichtigen. Später fahren Sie weiter in den Onega-See.

4. Tag An Bord: Genießen Sie die herrliche karelische Seenlandschaft, während Sie den Onega-See durchfahren. Über den Wolga-Ostsee-Kanal fahren Sie schließlich in die Wolga ein.

5. Tag Goritsy: Gegen Mittag erreichen Sie die Siedlung Goritsy. Hier unternehmen Sie einen Ausflug zum Kirillo-Bjeloserskij-Kloster und besichtigen die mächtige Anlage.

6. Tag Jaroslawl: Am frühen Morgen legt Ihr Schiff in Jaroslawl an. Die bekannte altrussische Stadt gilt als die schönste unter den Wolga-Städten. Überzeugen Sie sich während Ihrer eingehenden Stadtbesichtigung selbst davon, z. B. bei der Besichtigung des mächtigen Erlöser-Klosters und der Elias-Kirche mit den berühmten Fresken. Für den Nachmittag wird fakultativ ein Ausflug nach Kostroma angeboten. Weiter geht es erst gegen 22 Uhr, so dass Sie diese schöne Stadt in Ruhe erkunden können.

7. Tag Pljos: Die Landschaft bei Pljos gilt als besonders typische und schöne Wolga-Landschaft. Hier haben Sie heute am Ufer den ganzen Tag zur freien Verfügung. Alternativ können Sie vor Ort einen Ausflug nach Wladimir und Susdal buchen.

8. Tag Nischnij Nowgorod: Nischnij Nowgorod, Ihre nächste Station, erreichen Sie am Nachmittag. Die alte Stadt ist mit 1,4 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt Russlands und liegt an der Mündung des Flusses Oka in die Wolga. Das eindrucksvollste Baudenkmal der Stadt ist der gewaltige Kreml. Auf dem Programm steht eine Stadtrundfahrt und die Besichtigung des Kreml, bevor Sie am Abend weiter fahren.

9. Tag Kasan: Am Nachmittag erreichen Sie Kasan, die Hauptstadt der Tatarischen Autonomen Republik. Kasan war ursprünglich ein Tataren-Khanat. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde es von Iwan dem Schrecklichen erobert. Aus Anlass dieser Eroberung wurde die Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz in Moskau erbaut. Heute erhebt sich im Weißen Kreml von Kasan, neben einer christlichen Kathedrale eine neue Moschee. Sie unternehmen eine Rundfahrt in der schönen Stadt und besichtigen den Kreml.

10. Tag Uljanowsk: Vor der Revolution hieß die Stadt Uljanowsk Simbirsk. Erst später wurde sie zu Ehren von Wladimir Iljitsch Uljanow (Lenin) umbenannt. Sie unternehmen eine Rundfahrt in der Geburtsstadt des Begründers der Sowjetunion und besichtigen das Lenin-Memorial-Haus.

11. Tag Samara: Am Morgen treffen Sie in Samara ein. Schon von weitem grüßt eines der größten Denkmäler an der Wolga, das der hier hoch entwickelten Luftfahrtindustrie gewidmet ist. Nach einer Stadtrundfahrt haben Sie Gelegenheit zu einem Spaziergang auf der Promenade am Wolga-Ufer, die als eine der schönsten im Wolgagebiet gilt. Fakultativ wird vor Ort der Besuch des Stalin-Bunkers angeboten. Gegen Mittag fahren Sie weiter.

12. Tag Saratow: Am Vormittag erreichen Sie Saratow und unternehmen eine Rundfahrt. Die Stadt gehörte zum Siedlungsgebiet der Wolgadeutschen, die im 18. Jahrhundert an die Wolga kamen und sich nördlich und vor allem südlich von Saratow ansiedelten.

13. Tag Wolgograd: Gegen 9 Uhr erreichen Sie Wolgograd, das frühere Stalingrad. Während einer Stadtrundfahrt besuchen Sie den Memorial-Komplex auf dem Mamai-Hügel, der an den Sieg der Roten Armee und die zahlreichen Opfer der Schlacht erinnert. Anschließend haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Gegen 17 Uhr setzen Sie Ihre Kreuzfahrt fort.

14. Tag An Bord: Erholen Sie sich an Bord und genießen Sie die vorüberziehende Flusslandschaft.

15. Tag Astrachan: Einst ein Tataren-Khanat, das erst im 16. Jahrhundert von Iwan dem Schrecklichen erobert wurde, gewann Astrachan später für den Handel mit dem Orient an Bedeutung. Heute ist es das Zentrum der russischen Kaviar-Produktion. Während einer Rundfahrt lernen Sie die Stadt genauer kennen.

16. Tag An Bord: Sie erholen sich an Bord Ihres Schiffes, das nun flussaufwärts nach Norden fährt.

17. Tag Wolgograd: Während Ihres zweiten Aufenthalts in Wolgograd können Sie die Stadt in eigener Regie erkunden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, an einem Ausflug zum Deutschen Soldatenfriedhof in Rossoschki teilzunehmen, der vor Ort angeboten wird.

18. Tag Wolga-Don-Kanal: Heute fahren Sie von der Wolga durch den Wolga-Don-Kanal in den Don ein. Der Kanal ist eine Verbindung zwischen dem Kaspischen und dem Schwarzen Meer.

19. Tag Starotscherkassk – Rostow am Don: Am Vormittag halten Sie in Starotscherkassk, das bis 1805 die Hauptstadt der Donkosaken war. Mehrere interessante Baudenkmäler aus dieser Zeit sind erhalten, darunter auch die Auferstehungs-Kathedrale. Nach einem Rundgang besichtigen Sie das Kosaken- Museum. Am Nachmittag erreichen Sie Rostow am Don, den Endpunkt Ihrer Reise. Sie genießen den Aufenthalt in der Stadt, die ein „Schmelztiegel der Völker“ ist und sich durch viele schöne Alleen und Parks auszeichnet.

20. Tag Rostow am Don: Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.


21. Tag Rückreise: Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen nach Deutschland zurück.

Termine und Preise

Leistungen:

  • Flüge mit Lufthansa ab/bis Deutschland inkl. Flughafengebühren, üblicher Bordverpflegung und 20 kg Freigepäck
  • Alle Transferleistungen
  • Unterbringung auf dem Schiff in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Verpflegung: Vollpension (ab Abendessen an Tag 1 bis Frühstück an Tag 21)
  • Besichtigungsprogramm gemäß Reisebeschreibung
  • Bordprogramm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab Flughafen St. Petersburg bis Flughafen Rostow am Don

Flüge: Frankfurt, Hamburg, München, Düsseldorf, Berlin

Reisepreis pro Person bei Flug ab/bis München

Reisedaten

Auf großer Fahrt zum 'stillen Don'. (20-Tage)
Reisepreis pro Person in €
Termine Var. Hauptdeck 2-Bett  Oberdeck 2-Bett  Bootsdeck 2-Bett       
01.10.-21.10.2010    2299,- nicht buchbar   2399,- nicht buchbar   2549,- nicht buchbar  

Hinweis: für eine Anfrage oder Buchung klicken Sie bitte auf die jeweiligen Preise

 Aufpreis

  • Flüge ab/bis FRA, HAM, DUS, BER € 50,- pro Person
  • Flüge ab/bis Wien € 250,- pro Person
  • Einzelkabine Bootsdeck € 799,–
  • Suite auf Anfrage

Visumgebühren: zzt. € 55,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 100
Buchungscode: KFR39