Beeindruckendes an Kama und Wolga.

Flusskreuzfahrt Perm-Kasan-Samara
Kasan
Flusskreuzfahrt mit der MS Pawel Baschow
Flusskreuzfahrt Kasan Ufer
 

Perm-Kasan-Samara-Perm

Bei diesen Reisen, die typisch auf russische Gäste und Familien zugeschnitten sind, erleben Sie Kreuzfahrten in besonderer Atmosphäre. Freuen Sie sich auf interessante Begegnungen und genießen Sie die überwiegend russische Küche. Eine Reise für offene Menschen…..

11-Tage Reise
mit MS „Pawel Baschow“

1. Tag: Flug nach Perm

2. Tag: Ankunft in Perm am frühen Morgen; Transfer zum Hafen und Check-in an Bord. Perm war wegen seiner Rüstungsbetriebe bis 1991 eine für Ausländer gesperrte ("verbotene") Stadt; heute lockt Perm viele Liebhaber von Kunst und Kultur und ist das wirtschaftliche Zentrum des westlichen Ural. Gegen 08.00 Uhr beginnt die Kreuzfahrt.

3. Tag: Ankunft in Elabuga, eine Stadt in der russischen Teilrepublik Tatarstan, am rechten Ufer der Kama gelegen. Bekanntestes Bauwerk ist wohl die Teufelsburg aus der Zeit der Wolgabulgaren. Seit 1780 hat Elabuga Stadtrechte.

4. Tag: Kasan, die Hauptstadt der Republik und das Zentrum des russischen Islams. Die Stadt gilt als eine Perle der Architektur, die Orient und Okzident in sich vereint. Der Kreml der Stadt gilt als einer der schönsten und wurde in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

5. Tag: Bolgar, ein kleines Städtchen und ehemalige Hauptstadt der Teilrepublik. Nach der Übernahme durch Russland erließ Zar Peter der Große einen speziellen Erlass zur Erhaltung der Bolgarer Ruinen, das erste russische Gesetz zum Schutz einer Stadt mit historischem Hintergrund. Das heutige Bolgar steht innerhalb der teilweise noch sehr gut erhaltenen Walllinien der berühmten alten Wolgabulgaren-Residenz. Uljanowsk erstreckt sich an beiden Seiten des Kuibyschewer Stausees. Ursprünglich hieß der Ort einmal Simbirsk und diente als militärischer Stützpunkt an den östlichen Grenzen des Russischen Zarenreichs. 1924 wurde Simbirsk zu Ehren des Revolutionsführers Wladimir Iljitsch Uljanow in Uljanowsk umbenannt.

6. Tag: Samara zählt über 1 Mio. Einwohner. Die Reize der Stadt liegen in der Umgebung, einer wunder-schönen Wolgalandschaft mit einem 50 km langen Wolgastrand. Eine schier endlos lange Wolgapromenade lädt zum Verweilen und Entspannen ein.

7. Tag: Chistopol liegt ca. 140km südöstlich der Republikhauptstadt Kasan, am linken Ufer der Kama. Übersetzt bedeutet der Ortsname „weites Feld“. Es wurde hier sehr viel Landwirtschaft betrieben, vor allem der Getreideanbau.

8. Tag: Tschajkowskij ist eine noch junge Stadt, die erst 1955 gegründet wurde und zu Ehren des Komponisten Tschaikowskij seinen Namen trägt.

9. Tag: Ankunft in Perm; Ende der Kreuzfahrt; Transfer zum Hotel und Übernachtung.

10. Tag: Tag zur freien Verfügung

11. Tag: Transfer zum Flughafen. Rückflug.


Reise-Info

Leistungen:

  • Flüge mit Lufthansa ab/bis Frankfurt inkl. Flughafen-gebühren, üblicher Bordverpflegung und 20 kg Freigepäck
  • Alle Transferleistungen
  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Verpflegung: Vollpension
  • Besichtigungsprogramm gemäß Reisebeschreibung
  • Bordprogramm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab Flughafen Perm

Reisepreis pro Person bei Flug ab/bis Frankfurt und Unterbringung in einer Doppelkabine Oberdeck.

Reisedaten

Beeindruckendes an Kama und Wolga (11-Tage)
Reisepreis pro Person in €
Termine Var. Oberdeck-2-Bett           
14.06.-24.06.2011    1829,- nicht buchbar  

Hinweis:bitte für  Buchung auf Anfrage  ,   feste Buchung  auf die jeweiligen Preise klicken.  Ausgebucht 

Aufpreis

  • Innerdeutsche Anschlussflüge auf Anfrage
  • Flüge ab/bis Wien auf Anfrage
  • Einzelkabine auf Anfrage
  • Suite auf Anfrage

Visumgebühren: zzt. € 55,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 60 (Zubucherreise)
Buchungscode: KFR37