Mächtige Lena – einsamer Strom.

Lena Strom

Mächtige Lena

Russland Sibirien

MS Svetlov

Lena Fluss, Tiksi

Moskau – Jakutsk – Lena-Felsen – Viljui – Schigansk – Küssür – Tiksi – Lena-Delta – Natara – Polarkreis – Sottintsy – Jakutsk – Moskau

Eine Reise auf dem mächtigen Lena-Strom durch den Nordosten Sibiriens gehört zu den spektakulärsten Kreuzfahrten, die Russland zu bieten hat. Die lange Strecke führt Sie von Jakutsk durch die einsamen Weiten Sibiriens bis in den hohen Norden zum Lena-Delta. Am Rande der Zivilisation und äußersten Ende Sibiriens, erleben Sie wie extreme Natur- und Klimabedingungen das Leben der Menschen prägen. Auf Ihrer Entdeckungsreise im schönen sibirischen Sommer vereinen sich Begegnungen mit den Einwohnern, hautnahe Naturerfahrungen und erholsame Tage an Bord Ihres Schiffes zu einem außergewöhnlichen Reiseerlebnis.

15-Tage-Reise
mit MS „Michail Svetlov“

1. Tag Anreise: Sie fliegen nach Moskau. Nach dem Flughafenwechsel starten Sie am Abend zu einem ca. sechsstündigen Flug nach Jakutsk

2. Tag Jakutsk: Am frühen Morgen erreichen Sie Jakutsk. Nach Ihrem Transfer zum Flusshafen beziehen Sie Ihre Kabine. Anschließend unternehmen Sie eine Rundfahrt durch diese typisch sibirische Stadt, besuchen das Landeskunde-Museum und beschließen den Tag mit einem Einkaufsbummel. Am Abend legt das Schiff ab und fährt zunächst flussaufwärts nach Süden.

3. Tag Lena-Felsen: Schon von weitem sehen Sie am Ufer die hoch aufragenden „Lena-Felsen“. Die bis zu 200 Meter hoch aufragenden Felssäulen, die den Fluss auf einer Länge von 80 km säumen, bilden den Nationalpark „Lena-Felsen“. Nach einer Empfangszeremonie mit rituellen Tänzen und dem traditionellen Reinigungsritual geht es hinauf auf die Felsen. Von einem der Felstürme haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf den Fluss, die endlose Taiga, die Felsen und den Himmel in seinen verschiedensten Schattierungen. Spüren Sie dem Gefühl, Teil der einzigartigen Natur und des gesamten Universums zu sein, nach.

4. Tag Fahrt nach Norden: Ihr Schiff nimmt Kurs nach Norden und fährt nun mit der Strömung flussabwärts. Heute sind Sie den ganzen Tag an Bord und genießen die Weiten der zentral-jakutischen Ebene. Seen und Sümpfe prägen die Landschaft und das weit verzweigte Flussbett ändert sich ständig. Die Ufer treten weiter zurück, Inseln und Nebenarme verbreitern das enorme Flussbecken. Viele hundert Kilometer einsamer, nicht besiedelter Ufer ziehen an Ihnen vorbei – eine endlos weite Flusslandschaft.

5. Tag Viljui–Mündung: Am Morgen legt das Schiff an der Flussmündung des Viljui an. Hier können Sie an den Uferbänken angeln, Spaziergänge in die Taiga unternehmen oder auch baden. Außerdem lädt Sie der Kapitän zu einem Picknick mit Fischsuppe („Ucha“) ein. Gegen Mittag setzen Sie Ihre Schiffsreise fort.

6. Tag Schigansk: Schigansk – der erste Ort nördlich des Polarkreises – wurde wie Jakutsk im Jahr 1632 gegründet. Der Name „Schigansk“ kommt aus dem Tungusischen (Ewenkischen) und bedeutet „Bewohner des Unterlaufs“. Für die Einwohner spielen Jagd, Fischerei und Viehzucht eine große Rolle. Die Darbietung der dort lebenden Künstler wird Sie begeistern. In improvisierten epischen Liedern und den bezaubernden Klängen des Kamlanie (Ritual der Schamanen) können Sie das Geheul des Schneesturms und das Rauschen des Windes, das Rascheln der Blätter und Gräser, das Murmeln des Wassers und das Flügelschlagen der Vögel hören.

7. Tag Küssür: Heute erreichen Sie Küssür, eine kleine Siedlung in Sapoljarje. Die Männer betreiben Rentierzucht, die Frauen nähen schöne mit Pelz und Perlen verzierte traditionelle Kleidung. Küssür besticht durch die Einfachheit des ländlichen Lebens – typisch für den Hohen Norden – und die Wärme und Aufrichtigkeit der Bevölkerung. Das Aussehen des Ortes wird Sie beeindrucken, denn das raue Klima und die starken Winde haben ihre Spuren hinterlassen.

8. Tag Nejelov-Bucht/Tiksi: Sie nähern sich dem Eismeer und sehen vielleicht gelegentlich noch vereinzelte Eisschollen, da im kurzen Sommer das Eis nicht überall vollständig schmilzt. Gegen Mittag erreichen Sie die Nejelov-Bucht und unternehmen einen Spaziergang in der Tundra. Anschließend fahren Sie mit dem Bus zum Eismeerhafen Tiksi, dem Wendepunkt Ihrer Kreuzfahrt. Nun sind Sie 1.730 km von Jakutsk entfernt. Nach dem Besuch der Siedlung und des Landeskunde- Museums genießen Sie ein Konzert. Am späten Abend legt Ihr Schiff wieder ab.

9. Tag An Bord – Lena-Rohr: Die Lena ist einer der größten Flüsse Sibiriens und der Welt. Kein anderer Fluss im arktischen Eurasien hat ein so großes Delta (32.000 km²). Das Delta umfasst eine ganze Reihe von größeren und kleineren Zuflüssen, Kanälen und Seen mit mehr als 1.500 Inseln. Ortsansässige sagen: „Es gibt mehr Seen als Sterne am Himmel.“ Sie verbringen den ganzen Tag an Bord und werden dabei auch das sogenannte „Lena-Rohr“ sehen: senkrechte, felsige, bis zu 400 m hohe Ufer, die den Fluss auf eine Breite von nur zwei Kilometern einengen. Diese Enge unterstreicht die mächtigen Uferfelsen noch zusätzlich.

 10. Tag Natara: An der Mündung der Natara, gehen Sie im gleichnamigen Ort, einer kleinen Fischersiedlung, die 1920 von tungusischen Fischern errichtet wurde, an Land. Die meisten Einwohner zogen in die Stadt und die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. Heute verbringt nur noch eine Familie den Sommer zum Jagen und Fischen in Natara. Spüren Sie dem Atem alter Zeiten und dem Alltag eines einfachen, friedlichen Lebens nach.

11. Tag Nördlicher Polarkreis: Der nördliche Polarkreis ist eine Parallele zum Äquator. Am Tag der Wintersonnenwende geht die Sonne nördlich des Polarkreises nicht auf und am Tag der Sommersonnenwende geht sie nicht unter. Während Ihrer Kreuzfahrt werden Sie den Polarkreis im Bezirk Schigansk überqueren. Die Bewohner von Schigansk haben am Lena-Ufer ein Schild mit der Aufschrift „Polarkreis“ errichtet.

12. – 13. Tag An Bord: Die beiden nächsten Tage verbringen Sie ganz erholsam an Bord. Sie passieren die Einmündungen der Flüsse Viljui und Aldan sowie die so genannten „40 Inseln“. Am späten Nachmittag des 13. Tages legen Sie an. Am Abend wird das symbolische „Feuer der Freundschaft“ entzündet und Lieder in verschiedenen Sprachen gesungen.

14. Tag Sottintsy: In Sottintsy gehen Sie an Land und unternehmen einen Ausflug zum ethnographischen Freilichtmuseum „Druschba“ (dt.: Freundschaft), das auf dem Siedlungsgebiet der russischen Abenteurer errichtet wurde. Im Museum sehen Sie Beispiele alter Holzbaukunst im russischen und jakutischen Stil. Ferner sind Geräte, traditionelle Kleidung, sowie religiöse Erinnerungsstücke ausgestellt. Die Umgebung und die beeindruckenden historischen Exkurse machen den Besuch des Museums nicht nur zu einem lehrreichen, sondern auch zu einem äußerst unterhaltsamen Ereignis.

15. Tag Jakutsk – Moskau – Deutschland: Am frühen Morgen erreichen Sie Jakutsk. Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen über Moskau (Flughafenwechsel) nach Deutschland.

Unser Vorprogramm bietet Ihnen die Möglichkeit, vorab einen Tag in Moskau zu verbringen:

1. Tag: Sie erreichen Moskau. Anschließend erfolgt Ihr Transfer zum Hotel (***).

2. Tag: Nach einer Stadtrundfahrt unternehmen Sie einen Rundgang über das Gelände des Kreml und besichtigen eine der vier Kreml-Kathedralen von innen. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen gegen Abend nach Jakutsk.

Reise-Info

Leistungen:
  • Internationale Flüge mit Lufthansa ab/bis allen von Lufthansa bedienten deutschen Flughäfen sowie mit Austrian Airlines ab/bis Wien inkl. derzeit gültiger Flughafensteuern und -gebühren, üblicher Bordverpflegung, 20 kg Freigepäck
  • Innerrussische Flüge in Touristenklasse
  • Alle Transferleistungen
  • Unterbringung auf dem Schiff in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension (ab Abendessen am ersten Tag bis Frühstück am Rückreisetag, dabei Frühstück in Buffetform, bei Mittag- und Abendessen Vorspeisenbuffet, Hauptgericht und Dessert werden am Tisch serviert)
  • Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf inkl. Transporte und Eintrittsgelder
  • Folklore-Darbietungen
  • Bordprogramm: Morgengymnastik, Russisch-Kurs, Filmvorführungen, Vortragsprogramm
  • Deutsch sprechende OLYMPIA-REISEN-Reiseleitung ab/bis Flughafen Moskau

Reisedaten

Mächtige Lena-einsamer Strom. (15-Tage)
Reisepreis pro Person in €
Termine Var. 2-Bett-Hauptdeck  2-Bett-Oberdeck  1-Bett-Kabine  2-Bett-Hauptdeck Allein  2-Bett-Oberdeck Allein   
20.07.-03.08.2010    4499,- nicht buchbar   4699,- nicht buchbar   4999,- nicht buchbar   5199,- nicht buchbar   5399,- nicht buchbar  

Hinweis: für eine Anfrage oder Buchung klicken Sie bitte auf die jeweiligen Preise

Visumgebühren: zzt. € 55,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 80 Personen
Buchungscode: KFR34

Allgemeine Hinweise: Die Lena ist ein gewaltiger, nicht regulierter Fluss. Sie ändert immer wieder ihren Verlauf, was aber auch den Reiz dieser Kreuzfahrt ausmacht. Bitte rüsten Sie sich für die manchmal unvorhersehbaren Witterungsbedingungen, die vor allem im Norden schon mal Kapriolen schlagen. Generell gehören bei Reisen nach Sibirien auch Verständnis, Toleranz und etwas Flexibilität in Ihr Reisegepäck. Die Ihnen dargebotenen Folklore-Veranstaltungen werden von den Einwohnern der besuchten Siedlungen aufgeführt und zeigen ihre Traditionen, die sie mit Stolz bewahren.

 Vorprogramm  
Leistungen: 1 Übernachtung Hotel ***, Vollpension, Transfers, Besichtigung mit Deutsch sprechender Reiseleitung
Termine 19. – 20.07.10
Preis pro Person im Doppelzimmer € 279,–
Aufpreis: Einzelzimmer € 69,–